Alles Wissen, alle Fragen und Antworten finden sich im Wesen des Hundes
Alles Wissen, alle Fragen und Antworten     finden sich im Wesen des Hundes 

Rassebeschreibung

Kurzbeschreibung 

 

Wie alle Retriever, so wurde auch der Golden Retriever als Jagdhund gezüchtet. Bei der Wasserarbeit ist er in seinem Element, aber auch in Feld und Flur ist er unschlagbar. Er zeigt eine verlässliche und ausdauernde Suche und ist ein eifriger, durch nichts ablenkbarer Apporteur. Da er bei der Jagd oft mit anderen Hunden eingesetzt wird, legt man auf sanftes Wesen und Verträglichkeit mit Artgenossen besonders großen Wert. Jegliche Form von Aggressivität, Kampftrieb, Ängstlichkeit unmd Nervosität sind unerwünscht. 

Der Golden Retriever besticht durch sein starkes Bedürfnis dem Führer Freude zu bereiten "will to please", und durch seine Leichtführigkeit. Er ist temperamentvoll und trotzdem ausgeglichen und anpassungsfähig. Nicht zuletzt dankt er diesen Wesensmerkmalen seine große Beliebtheit auch als Familienhund. 

 

Die Golden Retriever gehören in vielen Ländern zu den beliebtesten Hunderassen. Trotzdem machen sie keine Schlagzeilen. Sie sind weder die Größten noch die Schwersten. Sie sind nicht die Schnellsten und auch nicht die Wachsamsten. Dennoch mischen sie überall mit: als Spezialisten bei der Jagd, als zuverlässiger Blindenführ- und Therapiehund, als unbestechlicher Schnüffler für Zoll  und Kripo, als Lawinen- und Sprengstoffsuchhund und nervenstarke Retter von Erdbebenopfern. Sie sind einfach Allroundtalente.

 

Zum typischen Erscheinungsbild des Golden Retrievers gehört das langhaarige, glatte oder auch leicht gewellte Fell mit guter Befederung - in Farben von Creme bis Dunkelgolden variierend, ein Schädel mit ausgeprägtem Stopp, ein muskulöser Hals und ein tiefer, gut gewölbter Brustkorb. 

 

Internationaler FCI - Standard Nr.111

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gitti Schütze